Aktuelles

Über den Technikraum und den Museumsberg ins alte Rom

 ed806d08 a54a 4887 ae41 94df0bbad797 2  Im Rahmen  der ersten Vorhabenwoche des laufenden Schuljahres hat sich die Klasse 6b mit dem Thema „Die Römer“ beschäftigt.  Nachdem sich die Klasse mit einem Film in das Thema eingestimmt hat und fleißig an Stationen gearbeitet wurde, haben die Schüler/Innen sich auch praktisch betätigt. Im Technikraum wurde gewerkelt, gehämmert, geschliffen, gebohrt, geklebt und gekittet! Am Ende konnten die Schüler/Innen stolz ihr fertiges Brettspiel „Latrunculi“! 

Am Mittwoch ging es dann auf den Museumsberg. Nachdem Frau Pieper die Klasse mit einem Aufgabenheft durch die Ausstellung „aus neu mach alt HistoRetroShabbyIsmus“ führte, wurden in der Kreativwerkstatt kleine Kisten für die Spielfiguren des Brettspiels gestaltet. Mehr Fotos findet ihr hier...

Den Rest der Woche wurde das Wissen um Cesar und die römischen Götter erweitert und vertieft!

Es war eine schöne, römische Woche!

 

AOK Lauftag oder Sport spricht alle Sprachen 

Lauftag 2018 klein

 

Nachdem der Comenius-Beachday schon abgesagt werden musste, stand der Lauftag, bedingt durch die schlechte Wettervorhersage, auch kurz vor einer Absage!image.pngImpressionen 2

Viele Schulen im Land haben am Morgen entschieden, den Lauftag aufgrund der Wetterlage, abzusagen. Nicht so die Comenius-Schule, begeistert sind alle Schüler/Innen auf eigenem Gelände gestartet! Aus der Not heraus, die Sanitäranlagen am Ostseebad sind derzeit gesperrt, fand der Lauftag erstmals auf dem eigenen Schulgelände statt. Läufer/Innen und alle anderen Beteiligten waren von der Strecke begeistert und sie scheint sogar noch beflügelt zu haben. Ein großer Teil der Läufer/Innen lief 60 oder sogar 120 Minuten! Damit sicherten sich diese Schüler/Innen das AOK-Laufband! Vielen Dank an dieser Stelle an die AOK!

Eindrücke vom Lauftag bekommt man auf den Bildern.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr und wer weiß, vielleicht ja wieder auf eigenem Gelände...

 

ANTI-MOBBING-TAG AN DER COMENIUS-SCHULE

IMPRESSIONEN

K1024_DSC_0499.JPG       K1024_P1000478.JPG

Tanztheater, das Welten verbindet

Tantheater

(c) Text: GunnarDommasch , Foto: Michael Staudt 

Vier Projekte mit  Kindern und  Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien hat die Choreografin Stela Korljan in Zusammenarbeit mit Schulen, Kitas und weiteren Bündnispartnern in den letzten Jahren bereits realisiert, das aktuelle trägt den Titel Projekt „B.A.C.H. Code # Mathematik tanzen“ und bezieht auch  Flüchtlingskinder aus dem Flensburger Norden mit ein. Ihnen will man einen innovativen und spielerischen Zugang zur Welt der Mathematik eröffnen. In Bachs Werken spielen mathematische Aspekte, vor allem Formaspekte wie Symmetrie, eine wichtige Rolle. Indem unterschiedliche geometrische Formen mit den Teilnehmern nachgebildet werden, die  vorher in der Musik von Bach analysiert wurden, wie Kreisformationen, Quader, Würfel, Diagonalen, sollen  schließlich unterschiedliche Choreografien entwickelt werden. Darüberhinaus sind regelmäßige Wochenendkurse und mindestens eine dreitägige und eine fünftägige Ferienfreizeit pro Jahr in einer Jugendbildungsstätte oder in einer Jugendherberge mit einem umfangreichen Kulturangebot geplant, um verschiedene Ausstellungen und Vorstellungen besuchen zu können„Ein wichtiger Aspekt der Kulturvermittlung“, sagt Korljan, die lange Zeit Ballettchefin am Landestheater war. Ein Auftakt-Workshop findet am 27. April von 15 bis 17 Uhr in der Comenius-Schule statt. Das Projekt läuft bis Ende nächsten Jahres. – Quelle: https://www.shz.de/19616286 ©2018